projekt astrotech hannover

HOME Sitemap 50 Jahre Amateurastronomie 20 Jahre Namibia Publikationen Impressum
ARCHIVIERUNG und DIGITALISIERUNG des PALOMAR - LEIDEN SURVEY
und der T-1, T-2 und T-3 Trojan Surveys - Phase 5

Phase 5: Transport der Platten zur endgültigen Lagerung auf dem Königsstuhl der Landessternwarte Heidelberg
 
Ende 2005 wurden die Arbeiten am IFE (Phase 1 bis 5) beendet. Im Januar 2006 wurden alle Platten zum Transport nach Heidelberg verpackt und in den Dienstbus des IFE verladen.
» Die Heidelberger Kollegen reisten zu einer Abschlussbesprechung zu dieser Kooperation zum IFE an. Anschließend gab es in der Kücke des IFE Brötchen mit Mett und Käse, dazu Becks aus der Flasche und viel später noch mit Schmadel, Burckhartd und Paech ein Absacker im Ratskeller in Gehrden.
Die Bilder oben zeigen von links nach rechts: Dr. Lutz Schmaldel (ARI, links) überreicht Prof. Dr.-Ing. Günther Seeber (IFE) die Urkunde zur Bennenung des Asteriodens 19993 Günterseeber in Anerkennung für die Kooperation ARI/IFE. Mitte: Paech beim Packen der Platten des Palomar Survey zum Transport nach Heidelberg und rechts: Einlagern der Platten an der Heidelberger Sternwarte auf dem Königsstuhl.
 
Die Phasen 6 bis 8 begannen Anfang 2006 am Astronomischen Rechen-Institut in Heidelberg und sind bereits seit einigen Jahren erfolgreich abgeschlossen.

Das Projekt wurde im Mai 2006 auf dem Meeting "on Asteroids and Comets in Europe" mit einer Powerpoint Präsentation vorgestellt, die unter obiger URL auch herunter geladen werden kann.

Die Neuvermessung und Auswertung der gescannten Platten ist ebenfalls beendet und die entsprechenden Datensätze stehen seit 2015 auf der Website des Astronomischen Rechen-Instituts unter dieser URL zur freien Verfügung.

Startseite Palomar Leiden Survey

zum Seitenanfang HOME projekt astrotech hannover
All Images and all Content are © by Wolfgang Paech